Flockungsmittel
Artikelbeschreibung
Art.-Nr.
Füllgew.
Gebinde
SBF Flock 40 61100 36 kg Leihkanne
Aluminiumhydroxidchlorid (monomer) 61101 72 kg Leihballon
Nach EN 881: ca. 1,16 g/ml mit ca. 4,2 Gew.% Aluminium 61102 240 kg Leihfass
  61103 1140 kg Leihcontainer
SBF Flock 54 61110 36 kg Leihkanne
Aluminiumhydroxidchlorid (monomer) 61111 72 kg Leihballon
Nach EN 881: ca. 1,24 g/ml mit ca. 5,4 Gew.% Aluminium 61112 240 kg Leihfass
  61113 1200 kg Leihcontainer
SBF Flock 70 61120 36 kg Leihkanne
Polyaluminiumhydroxidchlorid 61121 72 kg Leihballon
Nach EN 883: ca. 1,30 g/ml mit ca. 7,0 Gew.% Aluminium 61122 240 kg Leihfass
  61123 1200 kg Leihcontainer
SBF Flock 90 61130 36 kg Leihkanne
Polyaluminiumhydroxidchlorid 61131 72 kg Leihballon
Nach EN 883: ca. 1,37 g/ml mit ca. 9,1 Gew.% Aluminium 61132 240 kg Leihfass
  61133 1300 kg Leihcontainer
SBF Flock Delta 61200 36 kg Leihkanne
Polyaluminiumhydroxidchloridsulfat 61201 72 kg Leihballon
Nach EN 883:ca. 1,21 g/ml mit ca. 5,4 Gew.% Aluminium 61202 240 kg Leihfass
  61203 1140 kg Leihcontainer
SBF Flock Ultra 61210 36 kg Leihkanne
Polyaluminiumhydroxidchloridsulfat 61211 72 kg Leihballon
Nach EN 883: ca 1,20 g/ml mit ca. 5,4 Gew.% Aluminium 61212 240 kg Leihfass
  61213 1200 kg Leihcontainer
       

Flockung

Das älteste Verfahren der Wasseraufbereitung ist die Filtration. Diese Reinigungsstufe läßt nur eine Entfernung der Sink-, Schwebe- und Schwimmstoffe bis zu einer Partikelgröße von 1 µm zu. Hier lassen sich Haare, Hautpartikel, aber auch eingetragener Staub wie Pollen problemlos abtrennen. Feinverteilte Stoffe wie Dispersionen (z.B. Öl oder Fett in Wasser), Suspensionen (Feststoffteilchen in Wasser) oder kolloidal gelöste organische Verbindungen wie kondensierte Aminosäuren und polymere Eiweißverbindungen mit einer Partikelgröße von kleiner 1 µm lassen sich nur durch die Aufbereitungsstufe Flockung in filtrierbare Aggregate überführen und abtrennen.

Von den echt gelösten Stoffen läßt sich z.B. das Phosphat durch Bildung unlöslicher Phosphate nahezu vollständig aus dem Rohwasser entfernen. Durch die Flockung werden suspendierte, dispergierte, kolloidale und zum Teil gelöste Substanzen in abtrennbare Aggregate überführt.

‹‹ zurück | ^ nach oben

 
Download

  Flockung ›››

 

   Impressum